++++ Besuche im Rathaus Brandis sind bitte nach telefonischer Terminvereinbarung ++++
++++ Zutritt hat nur, wer nicht infiziert oder nicht in Quarantäne ist ++++

Die Infektionszahlen steigen weiterhin exponentiell an. Damit das Gesundheitsamt und die betroffenen

  • positiv auf COVID-19 getestete Personen,
  • Kontaktpersonen der Kategorie 1 und
  • Personen, die Erkrankungszeichen zeigen, die auf eine SARS-CoV-2-Infektion hindeuten, und für die eine Testung angeordnet wurde (Verdachtspersonen)

schnell reagieren können, hat der Landkreis Leipzig eine Allgemeinverfügung zur Absonderung erlassen. Diese Regelung schafft für die Betroffenen Handlungssicherheit in dieser besonderen Situation.

Aufgrund der unverändert angespannten Corona-Infektionslage in Sachsen und dem Landkreis Leipzig bleibt die Stadtbibliothek Brandis bis auf Weiteres geschlossen. Die Ausleihfrist für verliehene Medien wird entsprechend verlängert.

Das Brandiser Rathaus hat vom 24. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 Betriebsruhe. Danach sind die Ämter zu den bekannten Öffnungszeiten nur mit telefonischer Anmeldung wieder für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger da. In dringenden Fällen wie Beurkundung eines Sterbefalles (Erdbestattung) rufen Sie bitte unter der Telefonnummer: 034292 76858 an. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Update 10.12.2020: Die Hilfsangebote für die von dem Wohnhausbrand am vergangenen Wochenende betroffenen Familie sind beeindruckend. Jedoch ist es der Familie im Moment nicht möglich, auf alle Hilfsangebote, die die Stadtverwaltung an die Familie weiterleitet, zu reagieren bzw. sich persönlich zu bedanken. Deshalb an dieser Stelle im Namen der Betroffenen ein riesiges Dankeschön an alle, die helfen wollten und wollen. In der heutigen schwierigen Zeit empfindet die Familie so viel Unterstützung als wunderbar. Es tue gut, diese Hilfsbereitschaft und Anteilnahme zu erleben.

 

Mit großer Bestürzung haben viele Menschen in Brandis vom gestrigen Wohnhausbrand in der Mathildenstraße erfahren. So kurz vor Weihnachten macht uns alle dieses Schicksal sehr betroffen. Zunächst einmal: der Familie geht es den Umständen entsprechend gut. Die Stadt Brandis hat gestern zunächst einmal für die Familie eine Unterkunft im Hotel sowie Kleidung für die nächsten Tage besorgt.

Aus der Bevölkerung wird den Betroffenen ein hohes Maß an Mitgefühl und Solidarität signalisiert. Das ist sehr ermutigend: Gerade drei Wochen vor Weihnachten, sollten wir in unserer kleinen Stadt niemanden mit solch einem gravierend einschneidenden Ereignis alleine lassen.

Wir kommen deshalb sehr gern dem Vorschlag nach, ein städtisches Spendenkonto einzurichten. Unter folgender Kontoverbindung können Sie gern Spenden überweisen - wir garantieren das Weiterleiten dieser Spenden ohne Abzüge an die Familie:

Stadt Brandis
Deutsche Kreditbank Berlin
IBAN: DE66 1203 0000 0001 3065 05
BIC: BYLADEM1001
Verwendungszweck: Wohnhausbrand Brandis

Die Familie bittet von Sachspenden abzusehen.

Für Mittwoch, den 9. Dezember war das nächste Treffen der Mit-Mach-Stadt geplant. Aufgrund der Corona-bedingten Umstände findet dieses Treffen nicht statt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Die Sächsische Corona-Schutzverordnung vom 27. November 2020 wird wahrscheinlich ab nächster Woche Auswirkungen auf den Berieb unserer Kinderageseinrichtungen haben. Aus diesem Grund hier ein Elternbrief des Bürgermeisters.

Eine Person der Kindertagesstätte Knirpsentreff in Beucha ist an COVID 19 erkrankt. Deshalb hat das Gesundheitsamt die Gruppe "Frösche" sowie die Krippengruppe 2 Quarantäne verordnet und eine entsprechende Allgemeinverfügung veröffentlicht.

Hier das Informationsblatt mit dem Wichtigsten in Kürze. Alle betroffenen Eltern und andere Interessierte finden viele ausführliche Infos zum Verhalten in Quarantäne, zur Entschädigungsregelung und anderes mehr hier:  https://www.landkreisleipzig.de/corona_virus.html

Aufgrund des Auftretens von mehreren Corona-Infektionen bei Rathaus-Mitarbeitern in Brandis und damit zusammenhängenden Quarantäne-Maßnahmen der kritischen Kontaktpersonen wird die Stadtratssitzung (24.11.2020) abgesagt.

Weihnachtsbaum Brandis 2020Die beiden Weihnachtsbäume in Beucha und Brandis wurden jetzt aufgestellt. Obwohl es keine Weihnachtsmärkte geben wird, sollen die Bäume trotzdem für weihnachtliche Stimmung sorgen. „Wir wollen das beste aus der derzeitigen Situation machen“, sagt Bürgermeister Arno Jesse. Natürlich sei es sehr schade, dass es die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr nicht gebe. „Trotzdem wünsche ich allen Bürgerinnen und Bürgern eine besinnliche Vorweihnachtszeit.“ Der Baum in Brandis ist in diesem Jahr besonders groß und gleichmäßig gewachsen. Die Fichte hatte auf einem Grundstück an der Bergstraße genügend Platz und wurde ein echt klasse Exemplar. Mit knapp zwei Tonnen ist er bisher wohl auch der schwerste Weihnachtsbaum, den Brandis je hatte.

Für Interessenten, die ihren Baum zur Verfügung stellen möchten, gibt es eine Warteliste des Baubetriebshofes, die Stück für Stück abgearbeitet wird. Transportiert und aufgestellt werden die Tannen seit vielen Jahren von der Firma Polenzer Transport und Handelsgesellschaft mbH von Erik Pauls gemeinsam mit der Firma Berkner Abschleppdienst – dafür vielen Dank!

In Brandis und den Ortsteilen haben mittlerweile fast alle Haushalte und Wohnanlagen Gelbe Tonnen geliefert bekommen. Die grauen Tonnen mit gelbem Deckel ersetzen ab Januar 2021 die Gelben Säcke. Diese sind noch bis zum Jahresende 2020 zu verwenden. Die Gelben Tonnen werden erst ab Januar 2021 geleert. Gelbe Säcke, die bei der Sammlung dazugestellt werden, nimmt das Entsorgungsunternehmen selbstverständlich mit. Der ab Januar 2021 geltende neue Abfuhrplan wird rechtzeitig vor Jahreswechsel bekannt gegeben.