++++ Besuche im Rathaus Brandis sind bitte nach telefonischer Terminvereinbarung ++++
++++ Zutritt hat nur, wer nicht infiziert oder nicht in Quarantäne ist ++++

Auflösung des Sanierungsstaus und Mieterschutz wird garantiert – keine Mieterhöhungen für die nächsten Jahre

Neben der gut aufgestellten Beuchaer Wohnungsbaugesellschaft sichert die Brandiser Wohnstättengesellschaft mbH (BWS) bezahlbaren Wohnraum in der Stadt. Allerdings steht die BWS schon seit Jahren vor enormen Herausforderungen, die sie nicht alleine stemmen kann. Seit den 90er Jahren ist kaum mehr grundhaft saniert worden. Die Gesellschaft ist hoch verschuldet, deshalb konnte in den letzten 20 Jahren nur das Notwendigste in die Wege geleitet werden. Inzwischen hat sich ein Sanierungs- und Instandhaltungsstau in Millionenhöhe angehäuft. Seit fast drei Jahren prüfen Bürgermeister und Stadtrat sehr intensiv verschiedene Möglichkeiten und suchen nach Lösungen, um einerseits den hohen Schuldenstand der Gesellschaft abzuzahlen, aber andererseits endlich damit zu beginnen, den Sanierungsrückstau abzubauen – alles aber unter der Vorgabe, dass die Wohnungsgesellschaft erhalten und die Mieten auf dem günstigen Niveau gesichert bleiben.

Nach der sächsischen Corona-Schutzverordnung des Freistaates ist der Landkreis gehalten, das Alkoholverbot in der Öffentlichkeit zu regeln. Mit der Allgemeinverfügung vom 01.02.2021 ist der Konsum von Alkohol im Landkreis Leipzig im Bereich von Fußgängerzonen und verkehrsberuhigten Bereichen sowie auf öffentlichen Parkplätzen und Parkplätzen vor Einkaufszentren und Groß- und Einzelhandelsgeschäften, in Parkhäusern, Parkgaragen, auf Parkdecks, auf Spiel- und Sportplätzen, vor und an Tankstellen, Busbahnhöfen, vor und in Bahnhöfen, Marktplätzen und in öffentlich zugänglichen Parkanlagen untersagt.

Die Allgemeinverfügung finden Sie hier. Sie wird am 02.02.2021 wirksam und gilt bis 14.02.2021.

Wegen Arbeiten der Mitnetz Strom GmbH in Beucha muss die Albert-Kuntz-Straße in Höhe der Kreuzung Kleinsteinberger Straße voll gesperrt werden. Diese Vollsperrung gilt von Montag, 1. bis Dienstag, 2. Februar.

Vom 3. bis 4. Februar 2021 wird dann die Kleinsteinberger Straße in der Nähe des Kreuzungsbereichs Albert-Kuntz-Straße voll gesperrt werden. Die Umleitung führt über die Albert-Kuntz-Straße, August-Bebel-Straße sowie Dorfstraße und ist entsprechend ausgeschildert.

Mit der neuen heute in Kraft getretenen Corona-Schutz-Verordnung ist beschlossen, dass Schulen und Kindertageseinrichtungen weiterhin bis zum 14. Februar 2021 bis auf die Notbetreuung geschlossen bleiben.

Bezugnehmend auf unsere Pressemeldung vom 6. Januar 2021 werden wir als Stadt Brandis wie auch schon im Januar 2021 die Einziehung der Elternbeiträge für Februar 2021 für jene Eltern, die keine Notbetreuung in Anspruch nehmen können zunächst aussetzen.  

Für Kinder in Notbetreuung werden die Elternbeiträge eingezogen bzw. fällig. Wenn nur eine tagesweise Inanspruchnahme erfolgte, werden entsprechende Tagesbeiträge erhoben. Grundlage hierfür ist die Bedarfsanmeldung. Die betroffenen Eltern werden hierzu individuell informiert.

Schneemann PurzelBaumDie Kinder in der Notbetreuung der Kita "PurzelBaum" nutzten die weiße Pracht.Gemeinsam mit den Erziehern zauberten sie diesen tollen Schneemann in den Garten.

 

 

 

Ab sofort bietet die Stadtverwaltung Brandis allen ihren Beschäftigten kostenfrei regelmäßige Schnelltests an, um diese auf eine mögliche Corona-Infektion zu überprüfen. In Kooperation mit der Hausarztpraxis Dr. Arnold werden einmal wöchentlich sowohl im Rathaus wie auch für die Erzieher der Kindereinrichtung Purzelbaum in deren Einrichtung selbst diese Tests durchgeführt. 

Das Angebot sei selbstverständlich freiwillig, so Bürgermeister Jesse. „Wir kommen da einerseits unserer Fürsorgepflicht als Arbeitgeber nach. Auf der anderen Seite geht es aber auch um die Sicherstellung der Betriebsabläufe und das Verhindern von Ansteckungsketten durch frühzeitiges Erkennen von Infektionen. Und schließlich gibt es auch den Eltern ein gutes Gefühl zu wissen, dass die Erzieher gesund sind.“ 

Nach der gestrigen Entscheidung, den Lockdown nun bis mindestens 31. Januar 2021 zu verlängern, bleiben auch weiterhin die Schulen und Kindertageseinrichtungen bis auf die Notbetreuung geschlossen. Noch offen ist, inwieweit der Freistaat für die Kitagebühren in dieser Zeit aufkommt. In seiner Pressekonferenz am 05.01.2021 versicherte Kultusminister Christian Piwarz jedoch, dass die Staatsregierung hier auf einen guten Weg sei, „eine Lösung für Eltern zu finden“. Laut Piwarz muss das Thema noch „im Haushalts- und Finanzausschuss nächste Woche eingetütet werden“.

Die KELL GmbH hat in Absprache mit dem Landkreis Leipzig wieder alle Wertstoffhöfe im Landkreis zu den  regulären Öffnungszeiten geöffnet. Die Wertstoffhöfe in Bad Lausick, Brandis OT Beucha, Frohburg, Groitzsch- Wischstauden und Markranstädt OT Großlehna nehmen somit ihren regulären Betrieb wieder auf.

Es gelten die Winteröffnungszeiten. Diese finden Sie unter https://kell-gmbh.de/sammelsysteme/wertstoffhoefe/

Zum Schutz aller ist auf den Wertstoffhöfen ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie stets ein Abstand zu anderen Personen von mindestens 1,5 m zu halten. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung, dass die KELL-Mitarbeiter nicht beim Entladen der Fahrzeuge unterstützen können.

Die KELL behält sich vor, die Anzahl der sich auf den Wertstoffhöfen befindlichen Personen zu reglementieren. Dadurch kann es zu erhöhten Wartezeiten kommen. Deshalb wird eindringlich darum gebeten, den Besuch der Wertstoffhöfe gründlich zu überdenken. Im Sinne der eigenen Gesundheit, aber auch der der Mitarbeiter.

Die Corona-Pandemie führt zu einem erhöhten Infektionsgeschehen und somit zu Mitarbeiterausfällen u. a. in den Pflegeheimen, Pflegediensten und Wohnheimen für Menschen mit Behinderung. Das Sozialamt des Landkreises Leipzig sucht daher engagierte Personen, die sich bereit erklären, die Mitarbeiter in den oben genannten Einrichtungen zu unterstützen.

Informationsblatt

Registrierung


Update 15.12.2020: Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 15. Dezember 2020 | gültig vom 16. Dezember 2020 bis 10. Januar 2021: NEU: Konsolidierte Fassung der Verordnung zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 (Sächsische Corona-Schutz-Verordnung – SächsCoronaSchVO)